Möblierte Wohnungen Köln, Bonn, Düsseldorf

IVD Prämiert Siegel 2022
IVD Prämiert Siegel 2021
IVD Prämiert Siegel 2020
IVD Prämiert Siegel 2019

Vermietung für Wohnen auf Zeit: Persönlich, zielführend, stark.

 

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Gib hier deine Überschrift ein

Die Idee der Mitwohnzentralen entstand Ende der 80er-Jahre in Berlin. Wer damals eine zeitlich begrenzte Wohnung suchte, musste zunächst zur nächstgelegenen Mitwohnzentrale gehen. Oder man griff zum Telefon, um sich zu nach einer Wohnung zu erkundigen.
Damals konnten die ansässigen Mitwohnzentralen keine Fotos oder Videomaterial zur Präsentation von Wohnungen anbieten. Potentielle Mieter konnten sich demnach nur schwer ein Bild vom Angebot machen. Wohnte man dazu noch außerhalb, konnte die Wohnung nicht besichtigt werden. Mieter mussten auf die Mitwohnzentrale vertrauen und eine Reise ins Blaue hinein antreten. Ob die Wohnung dann den Vorstellungen entsprach, war oft Glückssache.
Mitte der 90er-Jahre entsteht mit dem Start des Internets eine neue Plattform für die Branche. Von nun an wurden Wohnobjekte online gestellt und dort präsentiert. Wohnungen, WG-Zimmer oder sogar Häuser – hier fand jeder das, was er suchte in beinah jedem Ortsteil einer Stadt. Früher wurden größtenteils Privatwohnungen oder WG-Zimmer von privat untervermietet. Das heutige „möblierte Wohnen auf Zeit“ gestaltet sich anders. Die Wohnungen werden extra möbliert und so gestaltet, dass die Mieter nur mit dem Koffer anreisen müssen. Die Wohnungen bieten den Mietern all das, was sie brauchen, um sich wohl zu fühlen.